Schlagwörter

, , , , ,

Männer, ich kann es mir gerade äußerst bildlich vorstellen – falls ihr bei dem Titel überhaupt weiterlest… – , dass so mancher von euch sich an den Kopf fasst und denkt, Frauen haben auch nix besseres zu tun als einen Artikel über Handcreme zu verfassen. Ja, und ich verstehe euch in gewissem Sinne auch. Es gibt schließlich kiloweise wichtigere Dinge. Aaaaber ihr wollt sicherlich auch keine Frauen mit schwieligen, vernarbten, rissigen Händen, oder??? Gut, dann wär das geklärt.

Daher hier mal ein etwas kürzerer Artikel zur Abwechslung: Diese Handcreme habe ich von einer Freundin empfohlen bekommen und den Tipp möchte ich hier gerne weitergeben. Ich habe schon viele gekauft oder geschenkt bekommen, manche waren auch zeitweise gut, aber je öfter meine Hände am Tag Wasser abbekamen, desto eher haben diese ganzen anderen Cremes ihre Wirkung verloren.

Die meiner Meinung nach beste stammt von der bekannteren Naturkosmetikmarke Lavera und gehört zur Reihe „basis sensitiv„. Eine eher unscheinbare Tube mit weiß-türkisem Design. In Drogeriemärkten habe ich sie bisher immer gefunden, bei Apotheken könnte man auch Glück haben.

Für Menschen, denen dies wichtig ist: Die Creme ist vegan. Ihre Hauptinhaltsstoffe sind Bio-Mandel und Bio-Sheabutter. Der Duft ist ziemlich dezent und erinnert mich irgendwie an Joghurteis…

Sie verleiht unseren armen, vom Alltag strapazierten Händen ganz viel Feuchtigkeit, zieht schnell ein, kostet ein bisschen was, aber ist es auch wert!

DiWa Ende, denn sie ist heute verdammt unkreativ.

Advertisements